Nutze Linkedin für dein E-Mail Marketing: In 5 Schritten zum E-Mail Listen Aufbau

von | Jun 29, 2023 | E-Mail Marketing, Lead Generierung & Listenaufbau

In der Welt des Online-Marketings ist eine hochwertige E-Mail-Liste von unschätzbarem Wert. Sie ermöglicht es dir, eine persönliche Verbindung zu deinem Publikum aufzubauen, wertvolle Inhalte zu teilen und deine Produkte oder Dienstleistungen effektiv zu vermarkten.

LinkedIn, das weltweit größte berufliche Netzwerk, bietet dir eine einzigartige Plattform, um hochqualifizierte Kontakte zu knüpfen, dein Netzwerk zu erweitern und potenzielle Kunden oder Geschäftspartner anzusprechen. Indem du LinkedIn strategisch nutzt, kannst du nicht nur deine berufliche Präsenz stärken, sondern auch eine loyale Community (eine E-Mail Liste) aufbauen, die sich für das interessiert, was du zu sagen oder anzubieten hast.

In diesem Beitrag werden wir dir bewährte Strategien und praxiserprobte Taktiken vorstellen, wie du LinkedIn gezielt einsetzen kannst, um deine E-Mail-Liste kontinuierlich aufzubauen. Egal, ob du bereits ein Profi in Sachen LinkedIn bist oder gerade erst damit anfängst, du wirst wertvolle Tipps und Anleitungen finden, um deine Marketingziele effektiv zu erreichen.

Von der Optimierung deines LinkedIn-Profils über das Teilen von relevanten Inhalten bis hin zur Nutzung von LinkedIn-Gruppen und Anzeigen – wir werden dir Schritt für Schritt zeigen, wie du LinkedIn als leistungsstarkes Werkzeug nutzen kannst, um eine qualitativ hochwertige E-Mail-Liste aufzubauen.

Bereite dich darauf vor, wertvolle Einblicke zu gewinnen und dein berufliches Netzwerk auf eine neue Ebene zu bringen. Also, lass uns gemeinsam eintauchen und entdecken, wie du mit LinkedIn deine E-Mail-Liste aufbaust und das volle Potenzial dieses professionellen Netzwerks ausschöpfst!

 

Inhaltsverzeichnis

Wenn es darum geht, über LinkedIn eine E-Mail-Liste aufzubauen, gibt es verschiedene Strategien und Taktiken, die du anwenden kannst.

Hier sind einige Beispiele, die dir dabei helfen können:

#1 Optimiere dein LinkedIn-Profil:

Stelle sicher, dass dein Profil professionell und aussagekräftig ist. Verwende eine klare und prägnante Überschrift, die dein Fachgebiet oder deine Expertise widerspiegelt. Füge auch einen aussagekräftigen Call-to-Action hinzu, der Besucher dazu ermutigt, sich für deine E-Mail-Liste anzumelden.

#2 Teile relevante Inhalte:

Regelmäßiges Teilen von hochwertigen und relevanten Inhalten ist entscheidend, um das Interesse deiner LinkedIn-Community zu wecken. Veröffentliche informative Artikel, erstelle ansprechende Beiträge oder teile interessante Branchennews. Biete zusätzlichen Mehrwert, indem du exklusive Inhalte wie E-Books, Leitfäden oder Checklisten anbietest, die Nutzer nur erhalten, wenn sie sich für deine E-Mail-Liste anmelden.

#3 Nutze LinkedIn-Gruppen:

LinkedIn-Gruppen bieten eine großartige Möglichkeit, dich mit Gleichgesinnten in deiner Branche zu vernetzen und dich als Experte zu positionieren. Beteilige dich aktiv an relevanten Diskussionen, teile dein Wissen und biete nützliche Ressourcen an. Wenn du das Vertrauen und die Anerkennung der Gruppenmitglieder gewonnen hast, kannst du sie dazu ermutigen, sich für deine E-Mail-Liste anzumelden, um weiterhin von deinen wertvollen Inhalten zu profitieren.

#4 Erstelle LinkedIn-Anzeigen:

LinkedIn bietet eine umfangreiche Palette von Werbemöglichkeiten, mit denen du gezielt auf deine Zielgruppe abzielen kannst. Erstelle ansprechende Anzeigen, die auf deine E-Mail-Liste abzielen, und verwende überzeugende Call-to-Action-Aufforderungen, um die Nutzer zur Anmeldung zu bewegen. Stelle sicher, dass du den Wert betonst, den sie erhalten, indem sie sich für deine Liste registrieren.

#5 Biete kostenlose Webinare oder Workshops an:

Organisiere Webinare oder Workshops zu relevanten Themen in deiner Branche und bewirb sie über LinkedIn. Lade Teilnehmer ein, sich für das Event anzumelden und ihre E-Mail-Adresse zu hinterlassen, um Zugang zu erhalten. Während des Webinars oder Workshops kannst du wertvolle Inhalte teilen und die Teilnehmer dazu ermutigen, sich für deine E-Mail-Liste anzumelden, um weiterhin von deinem Know-how zu profitieren.

#6 Erstelle einen Leadmagneten:

Mit einem Leadmagneten oder auch Whitepaper oder Freebie genannt gibst du Interessenten einen Anreiz sich in deine E-Mail Liste einzutragen. Wie ein Leadmagnet aufgebaut sein sollte um deine Liste qualitativ hochwertig aufzubauen kommen wir noch weiter unten.

 

👋 Denke daran, dass der Aufbau einer qualitativ hochwertigen E-Mail-Liste Zeit und Engagement erfordert.

 

Sei aktiv, biete Mehrwert und sei konsequent in deinen Bemühungen. Mit der richtigen Strategie und dem richtigen Ansatz kannst du über LinkedIn eine wertvolle E-Mail-Liste aufbauen, die dir dabei hilft, dein Publikum zu erreichen und deine Marketingziele zu erreichen.

 

Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Erstellung eines Leadmagneten für Linkedin

Schritt 1 – Definiere dein Ziel

Definiere dein Ziel und deine Zielgruppe und überlege, welches Ziel du mit deinem Leadmagneten erreichen möchtest. Möchtest du beispielsweise mehr Abonnenten für deinen Newsletter gewinnen oder potenzielle Kunden für dein neues E-Book generieren? Identifiziere auch deine Zielgruppe, um sicherzustellen, dass dein Leadmagnet für sie relevant ist. Entscheide dich für die passende Ansprache. Möchtest du sie in Du-Form oder Sie-Form ansprechen?

Schritt 2 – Wähle das passende Format

Entscheide dich für das Format deines Leadmagneten, das gut zu deinem Ziel und deiner Zielgruppe passt. Beliebte Formate sind E-Books, Leitfäden, Checklisten, Vorlagen, Webinare, Videos oder E-Mail-Kurse. Wähle ein Format, das den Mehrwert und die Informationen liefert, die deine Zielgruppe sucht.

Schritt 3: Entwickle hochwertigen Inhalt

Investiere Zeit und Mühe in die Erstellung von qualitativ hochwertigem Inhalt für deinen Leadmagneten. Biete relevante Informationen, praktische Tipps und Lösungen für die Probleme oder Bedürfnisse deiner Zielgruppe. Achte darauf, dass der Inhalt ansprechend, gut strukturiert und leicht verständlich ist.

Schritt 4: Gestalte ein ansprechendes & durchgängiges Design

Ein professionelles und ansprechendes Design hilft dabei, die Aufmerksamkeit deiner Zielgruppe zu gewinnen. Nutze ein geeignetes Design-Tool, um dein Leadmagnet-Dokument optisch ansprechend zu gestalten. Achte auf eine klare und gut lesbare Schriftart, füge ansprechende Grafiken hinzu und sorge für eine übersichtliche Formatierung.

Schritt 5: Füge einen Call-to-Action hinzu

Platziere einen klaren und überzeugenden Call-to-Action in deinem Leadmagneten. Stelle sicher, dass deine Zielgruppe genau weiß, welche Aktion sie durchführen muss, um den Leadmagneten zu erhalten, z. B. „Trage deine E-Mail-Adresse ein, um den Leitfaden herunterzuladen“. Der Call-to-Action sollte auffällig und leicht zu erkennen sein.

👋 Denke daran, den Leadmagneten regelmäßig zu überprüfen und bei Bedarf zu aktualisieren, um sicherzustellen, dass er immer relevant und ansprechend bleibt. Verfolge die Anmeldezahlen und analysiere die Ergebnisse, um die Wirksamkeit deines Leadmagneten und deiner LinkedIn-Promotion zu optimieren.

 

Vermeide diesen Fehler bei der Gestaltung der Kundenreise von LinkedIn, über Landingpage bis hin zum Leadmagneten

 

Einheitliches Design ist von großer Bedeutung, um eine starke Markenpräsenz aufzubauen und das Nutzererlebnis zu verbessern. Wenn man nicht auf ein einheitliches Design achtet, können folgende Probleme auftreten:

#1 Verwirrung bei den Nutzern: Ein fehlendes einheitliches Design kann zu Verwirrung führen, da die visuellen Elemente nicht miteinander verbunden sind. Wenn Anzeigen, Landingpages und das Freebie unterschiedliche Designs und Stile haben, kann dies bei den Nutzern Unsicherheit hervorrufen und sie davon abhalten, weiter zu interagieren.

#2 Geringere Glaubwürdigkeit: Ein inkonsistentes Design vermittelt den Eindruck von Unprofessionalität und mangelnder Sorgfalt. Wenn die visuelle Darstellung der Marke nicht konsistent ist, kann dies das Vertrauen der Nutzer beeinträchtigen und Zweifel an der Qualität der Inhalte oder Angebote aufkommen lassen.

#3 Verminderte Wiedererkennung: Ein einheitliches Design trägt dazu bei, dass deine Marke leicht erkennbar ist. Wenn das Design über verschiedene Kanäle hinweg nicht einheitlich ist, kann dies dazu führen, dass Nutzer deine Marke nicht sofort identifizieren können. Eine starke Wiedererkennung ist jedoch wichtig, um eine langfristige Bindung aufzubauen und die Markenloyalität zu fördern.

#4 Geringere Konversionsraten: Ein schlecht durchdachtes Design kann sich negativ auf die Conversionsraten auswirken. Wenn die Nutzer nicht durch ein ansprechendes und konsistentes Design angesprochen werden, ist es wahrscheinlicher, dass sie nicht zum gewünschten Handeln, wie der Anmeldung zur E-Mail-Liste, motiviert werden.

🔑 Ein einheitliches Design hingegen schafft Vertrauen, stärkt die Markenidentität und erleichtert den Nutzern die Navigation.

Es verbessert das Nutzererlebnis und erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass die Nutzer mit deinem Unternehmen interagieren und letztendlich zu Kunden werden. Daher ist es wichtig, auf ein durchgängiges Design zu achten, um den bestmöglichen Eindruck zu hinterlassen und deine Marketingziele effektiv zu erreichen.

 

Hier sind einige Tipps, um ein durchgängiges Design zu erreichen & die Anmelderate zu erhöhen:

#1 Achte auf einheitliche Brandingfarben – die sich überall wiederfinden

Verwende eine gemeinsame Farbpalette für deine Anzeigen, Landingpages und das Freebie. Wähle Farben, die gut zu deiner Marke passen und ein ansprechendes Erscheinungsbild erzeugen. Behalte die Farben bei der Gestaltung aller Elemente im Hinterkopf, einschließlich der Hintergrundfarben, der Schriftfarben und der Akzentfarben.

#2 Nutze immer die gleichen Schriftarten

Wähle eine oder zwei Schriftarten aus, die für deine Marke repräsentativ sind, und verwende sie in allen relevanten Designs. Verwende die gleiche Schriftart für Überschriften, Unterüberschriften und den Fließtext in deinen Anzeigen, Landingpages und dem Freebie. Dadurch wird ein einheitliches und professionelles Erscheinungsbild erzielt.

#3 Setze auf eine harmonische visuelle Sprache

Achte darauf, dass die verwendeten Bilder oder Grafiken in deinen Anzeigen, Landingpages und dem Freebie zusammenpassen. Verwende ähnliche Stile, Farbfilter oder Bildmotive, um ein einheitliches visuelles Erscheinungsbild zu schaffen. Dies hilft dabei, eine konsistente Markenästhetik zu etablieren und das Engagement der Nutzer zu fördern.

#4 Nutze dein Logo und Branding-Elemente

Integriere dein Logo und andere Branding-Elemente wie Slogans, Symbole oder Grafiken in alle Designs. Platziere das Logo auf deinen Anzeigen, Landingpages und dem Freebie, um deine Marke zu kennzeichnen und wiedererkennbar zu machen.

#5 Achte auf ein klares Design, Layout und Struktur

Halte das Layout und die Struktur deiner Anzeigen, Landingpages und des Freebies einheitlich. Verwende ähnliche Abschnitte, Raster oder Spalten, um ein kohärentes Design zu erreichen. Dies erleichtert den Nutzern die Navigation und vermittelt einen professionellen Eindruck.

#6 Integriere immer eine Aufforderung zur Aktion (CTA)

Verwende einen einheitlichen und ansprechenden Call-to-Action-Stil auf deinen Anzeigen, Landingpages und dem Freebie. Wähle eine konsistente Sprache, Farbe und Platzierung für deine Call-to-Action-Buttons oder Links, um ein klares und leicht verständliches Handlungsaufforderungselement zu schaffen.

Indem du auf ein durchgängiges Design achtest, erzeugst du Vertrauen und Konsistenz bei den Nutzern, die von deinen Anzeigen auf die Landingpages und schließlich zum Freebie gelangen.

👋 Ein einheitliches Design unterstützt die Nutzererfahrung, fördert das Branding und steigert die Glaubwürdigkeit deiner Marke.

 

So promotest du deinen Leadmagneten auf LinkedIn

Platziere deinen Leadmagneten an verschiedenen Stellen auf LinkedIn, um maximale Sichtbarkeit zu erreichen. Hier sind einige Möglichkeiten, die du auch ohne Linkedin Premium nutzen kannst:

  • Teile Beiträge, die den Leadmagneten bewerben und einen Link zur Landingpage enthalten.
  • Erstelle einen Hintergrund-Banner auf dem dein Freebie beworben wird mit einem Schriftzug „Jetzt downloaden“
  • Füge den Link zu deinem Leadmagneten in die Beschreibung deines LinkedIn-Profils ein.
  • Richte den „Im Fokus“ Bereich ein. Hier können Links, Beiträge, Termine u.v.m. in den Fokus gesetzt werden, wenn Interessenten dein Profil besuchen
  • Erwähne den Leadmagneten in relevanten Diskussionen in LinkedIn-Gruppen und lade Mitglieder zur Anmeldung ein.
  • Nutze LinkedIn-Anzeigen, um deinen Leadmagneten gezielt zu bewerben und auf deine Landingpage zu verlinken.
  • Erwähne den Leadmagneten in LinkedIn-Artikeln oder -Videos, die du erstellst, und lade die Leser/Zuschauer zur Anmeldung ein.
  • Stelle dein Konto auf den Creator Modus – deine Beiträge können einen Sichtbarkeitsschub von bis zu 20% erhalten
  • Nutze die „Honeypot Strategie“: Man fordert dazu auf, dass man unter einem Beitrag zb. das Wort „Senden“ postet und dann wird direkt der Person der Link zum Anmelden zugesendet – so wird auch direkt der Beitrag gepusht und noch besser ausgespielt
  • Platziere deinen Leadmagneten auf deine Unternehmensseite von Linkedin – diese Seiten performen in der Regel nicht so gut wie die persönlichen Seiten

Indem du deinen Leadmagneten an verschiedenen Stellen auf LinkedIn platziert und beworben hast, erreichst du eine breitere Zielgruppe und erhöhst die Chancen, dass Nutzer sich für deine E-Mail-Liste anmelden.

 

Wie kann ich den Erfolg des Leadmagneten auf Linkedin messen?

Um den Erfolg deines Leadmagneten zu messen und zu bewerten, gibt es verschiedene Metriken und Kennzahlen, auf die du achten kannst. Hier sind einige Möglichkeiten, wie du den Erfolg deines Leadmagneten messen kannst:

  1. Conversion Rate: Die Conversion Rate misst das Verhältnis der Anzahl der tatsächlichen Anmeldungen zur Gesamtzahl der Besucher oder Impressionen deines Anmeldeformulars oder deiner Landingpage. Eine höhere Conversion Rate deutet darauf hin, dass dein Leadmagnet gut funktioniert und die Besucher zum Handeln anregt.
  2. Anzahl der Anmeldungen: Verfolge die Anzahl der tatsächlichen Anmeldungen, die du über dein Anmeldeformular oder deine Landingpage erhältst. Dies gibt dir eine klare Vorstellung davon, wie viele Nutzer sich tatsächlich für deine E-Mail-Liste entscheiden.
  3. Klickrate: Wenn du deinen Leadmagneten über LinkedIn-Anzeigen, E-Mails oder andere Kanäle bewirbst, überwache die Klickrate. Die Klickrate misst den Prozentsatz der Nutzer, die auf deinen Leadmagneten-Link oder Call-to-Action klicken. Eine höhere Klickrate zeigt, dass dein Leadmagnet die Aufmerksamkeit der Nutzer auf sich zieht.
  4. Öffnungs- und Klickraten der Follow-up-E-Mails: Wenn du Follow-up-E-Mails an deine Abonnenten sendest, verfolge die Öffnungs- und Klickraten. Dies gibt dir einen Einblick in das Interesse und die Aktivität deiner Abonnenten bezüglich deines Leadmagneten und anderer Inhalte, die du sendest.
  5. Abmeldungen: Überwache die Anzahl der Abmeldungen von deiner E-Mail-Liste. Eine hohe Abmelderate kann darauf hinweisen, dass dein Leadmagnet nicht den Erwartungen der Abonnenten entspricht oder dass die Inhalte, die du sendest, nicht relevant genug sind.
  6. Qualität der Leads: Schließlich ist die Qualität der Leads ein wichtiger Faktor für den Erfolg deines Leadmagneten. Überprüfe, wie gut sich die gewonnenen Leads in deinen Marketingzielen widerspiegeln. Bist du in der Lage, aus den Leads potenzielle Kunden zu gewinnen oder die gewünschten Aktionen auszuführen?

Indem du diese Metriken regelmäßig überwachst und analysierst, kannst du den Erfolg deines Leadmagneten bewerten und mögliche Verbesserungen oder Anpassungen vornehmen, um die Ergebnisse zu optimieren.

Als ActiveCampaign-Partner bieten wir eine Reihe von Dienstleistungen an, die auf die individuellen Bedürfnisse und Ziele jedes Kunden abgestimmt sind.

 

Hier sind fünf Kernbereiche, in denen wir dir helfen können dein E-Mail Marketing zu optimieren:

  1. ActiveCampaign-Einrichtung: Wir unterstütze dich bei der Ersteinrichtung deines ActiveCampaign-Kontos, einschließlich der Integration mit deiner bestehenden Technologie-Stack, dem Import vorhandener Kontakte und der Einrichtung deiner ersten E-Mail-Kampagne.
  2. Marketing-Automatisierung: Wir helfen dir, automatisierte E-Mail-Kampagnen zu erstellen, die auf dem Verhalten und den Präferenzen deiner Kunden basieren, um ihnen relevante Inhalte zur richtigen Zeit zu liefern.
  3. Segmentierung und Personalisierung: Wir arbeiten mit dir zusammen, um effektive Segmentierungs- und Personalisierungsstrategien zu entwickeln, die deine E-Mail-Marketing-Effektivität erhöhen.
  4. ActiveCampaign-Schulungen: Wir bieten maßgeschneiderte Schulungen an, um dir und deinem Team zu helfen, das Beste aus ActiveCampaign herauszuholen.
  5. Ongoing Support: Wir bieten laufende Unterstützung und Beratung, um sicherzustellen, dass du weiterhin Erfolg mit ActiveCampaign hast.

 

Ablauf bis zur Zusammenarbeit:

  • Erstes Kennenlernen: Wir führen ein erstes Gespräch, um deine Bedürfnisse und Ziele besser zu verstehen.
  • Vorschlag: Basierend auf unserem Gespräch erstelle ich einen individuellen Vorschlag, der aufzeigt, wie ich dir helfen kann.
  • Überprüfung und Anpassung: Wir überprüfen den Vorschlag gemeinsam und nehmen bei Bedarf Anpassungen vor.
  • Vereinbarung: Wenn du mit dem Vorschlag zufrieden bist, vereinbaren wir die Bedingungen unserer Zusammenarbeit.
  • Los geht’s: Sobald alles in Ordnung ist, beginnen wir mit der Arbeit!
  • Buche dir hier deinen individuellen Beratungstermin

Dieser Beitrag wurde mit Divi von Elegant Themes* erstellt. Unsere Newsletter Kontakte verwalten wir in ActiveCampaign*.

Hey du!

Ich bin Maria von FUNNELProjects. Wir unterstützen dich bei der Erstellung von konvertierenden Funnels, umsatzstarkem E-Mail-Marketing und effektiven Kundengewinnungsstrategien. 👉🏻Hier erfährst du mehr über uns.

Mehr Teilnehmer für dein Webinar

Mit dieser exklusiven Landingpagevorlage für 0€,  ziehst du endlich die richtigen Interessenten an, um im Webinar mit Leichtigkeit deine Kurse, Programme oder Coachings erfolgreich zu verkaufen. 👉🏻Hol dir hier deine Vorlage für 0€!

📌 Du suchst Unterstützung?

Hier bist du richtig, wenn du auf der Suche nach maßgeschneiderten E-Mail Marketing- oder Funnel-Strategie bist. Oder vor technischen Herausforderungen stehst, die gelöst werden müssen.

100% Weiterempfehlung

Kundenbewertungen & Erfahrungen zu Launchmanagerin - Maria Pabst. Mehr Infos anzeigen.

Blog-Themen

📌 So können wir dir aktuell weiterhelfen

Ich bin Maria, die Gründerin von FUNNELProjects und wir unterstützen dich und dein Business beim nachhaltigen (Umsatz-) Wachstum.

Suchst du eine passgenaue E-Mail Marketing- oder Funnel-Strategie? Stehst du vor technischen Hürden, die überwunden werden müssen? Dann bist du hier genau richtig!

Du möchtest eine Webinar Landingpage erstellen?

Mit dieser exklusiven Landingpagevorlage für 0€, ziehst du endlich die richtigen Interessenten an, um im Live-Webinar mit Leichtigkeit deine Kurse, Programme oder Coachings erfolgreich zu verkaufen.

👋 Erhöhe die Anmeldequote für dein Webinar um 25%

Mehr zu E-Mail Marketing,  Funnelaufbau  & Onlinemarketing

Dein Launch droht zu floppen? So rettest du deinen Launch-Erfolg in letzter Minute

Deshalb scheitern so viele an automatisierten Funnels

Stell dir vor: Dein Online-Business läuft wie ein gut geöltes Uhrwerk. Deine digitalen Produkte und 1:1 Coachings verkaufen sich quasi von selbst, Tag und Nacht, ohne dass du ständig am Bildschirm kleben musst. Das ist der Traum, den ein Evergreen Funnel verspricht –...

mehr lesen
Deadlinefunnel vs. Countdown Hero

Deadlinefunnel vs. Countdown Hero

Du hast sicher schon von Deadline Funnel gehört – ein beliebtes Tool, das schon lange im Markt ist, von vielen genutzt und empfohlen wird. Aber, und das ist ein großes Aber, es hat seinen Preis. Da fragt man sich doch: Gibt es vielleicht eine Deadline Funnel...

mehr lesen
error: Alert: Content selection is disabled!!