24 Ideen: Newsletter Adventskalender mit ActiveCampaign & CleverReach

von | Sep 27, 2023 | E-Mail Marketing, Lead Generierung & Listenaufbau

Im Jahr 2023 bleibt der E-Mail-Adventskalender weiterhin ein äußerst wirksames Marketinginstrument und ein echter Umsatz-Booster 🚀 für Trainer, Coaches, Berater, Online-Shops und Unternehmen. Mithilfe einer durchdachten E-Mail-Weihnachtskampagne kannst du am Jahresende folgende Ziele erreichen:

  1. Neue Kunden gewinnen
  2. Dankbarkeit zeigen
  3. Vertrauen und eine enge Bindung zu deiner Zielgruppe aufbauen
  4. Den Umsatz steigern (nachhaltig)
  5. Den Grundstein für den Umsatz im neuen Jahr legen

Denn in einer Zeit, in der das Geld sorgfältiger ausgegeben wird, ist es umso wichtiger, durch wiederholte positive Berührungspunkte eine tiefe Kundenbindung aufzubauen.

Die Herausforderung besteht jedoch darin, dass Weihnachten oft schneller näher rückt als erwartet, und es kann schwierig sein, genug Zeit zu finden, um über den Inhalt von 24 E-Mails nachzudenken.

Zusätzlich erhältst du wertvolle Tipps zur benötigten Technik, Vorlaufzeit und effektiven Vermarktung deines E-Mail-Adventskalenders, damit du in dieser besonderen Zeit optimal von den Vorteilen profitieren kannst.

Es gibt kaum eine herzlichere Art, deine Kunden zu erreichen, als mit einem Newsletter im Gewand eines 💌 E-Mail-Adventskalenders.

Egal, ob du ihn Adventskalender oder Weihnachtskalender nennst – entscheide dich einfach für den Begriff, der dir am besten passt. Nutze dieses äußerst wirkungsvolle Instrument, um deine Kunden und Leser während der Vorweihnachtszeit zu informieren und zu unterhalten. Ein weihnachtlicher Newsletter stärkt die Bindung zu deinen bestehenden Abonnenten. Doch beschränke dich nicht nur auf deine treuen Kunden! Setze Social Media, deinen Blog und deine Website ein, um die Aufmerksamkeit auf deinen Kalender zu lenken und somit potenzielle Neukunden zu gewinnen.

Wann solltest du damit beginnen, deinen digitalen Newsletter-Adventskalender zu bewerben?

Starte die Promotion für deinen Adventskalender mit einer Ankündigungsmail, die idealerweise 3-4 Wochen vor dem 1. Dezember verschickt wird. Auf diese Weise haben potenzielle Teilnehmer ausreichend Zeit, sich anzumelden und sich auf den bevorstehenden Kalenderstart vorzubereiten. Wenn du planst, Werbeanzeigen für deinen Adventskalender zu schalten, empfiehlt es sich, etwa 4-5 Wochen vor dem 1. Dezember damit zu beginnen. Dadurch kannst du das Interesse deiner Zielgruppe wecken und die Sichtbarkeit deines Kalenders steigern, noch bevor die Adventszeit beginnt. Achte darauf, deine Anzeigen auf die passenden Plattformen und Zielgruppen auszurichten, um die bestmögliche Reichweite und Resonanz zu erzielen. Zudem solltest du verschiedene Anzeigenformate und -texte testen, um herauszufinden, welche am besten funktionieren und die meisten Anmeldungen generieren.

Hier sind 10 Möglichkeiten, wie du neben Werbeanzeigen zahlreiche Anmeldungen für deinen Newsletter-Adventskalender sicherstellen kannst.

#1 Blogbeiträge 📚: Erstelle einen Blogbeitrag, der deinen E-Mail-Adventskalender ankündigt und den Anmeldelink enthält – idealerweise mindestens 3-4 Monate vor der Adventszeit.

#2 Social-Media-Kanäle 📱: Teile den Anmeldelink auf Facebook, Twitter, Instagram, LinkedIn und anderen relevanten Plattformen – als Posts, Stories oder direkt in der Bio.

#3 Pinterest 🗝: Gestalte ansprechende Grafiken rund um deinen Adventskalender und verlinke sie mit dem Anmeldeformular – auch hier solltest du frühzeitig beginnen.

#4 YouTube/Videoplattformen 🎥: Erstelle Videos, in denen du deinen Adventskalender vorstellst und die Anmeldung bewirbst.

#5 Newsletter 💌: Erwähne den Adventskalender in deinem regulären Newsletter und füge den Anmeldelink ein – nutze hier mindestens 2-3 Einladungs-E-Mails, um auf den Adventskalender hinzuweisen.

#6 Website-Banner 💻: Platziere ein auffälliges Banner auf deiner Webseite, das auf deinen E-Mail-Adventskalender hinweist und zur Anmeldung einlädt.

#7 E-Mail-Signatur 📬: Füge den Anmeldelink für deinen Adventskalender in deine E-Mail-Signatur ein.

#8 Partner und Influencer 👥: Kooperiere mit Partnern oder Influencern aus deiner Branche, die deinen Adventskalender in ihren Kanälen bewerben können.

#9 Podcasts/Webinare 🗣: Erwähne deinen E-Mail-Adventskalender in Podcasts oder Webinaren, an denen du teilnimmst oder die du selbst veranstaltest.

#10 Foren und Online-Communities 🫂: Teile den Anmeldelink in themenrelevanten Foren und Online-Communities, in denen deine Zielgruppe aktiv ist.

Extra Tipp für deinen E-Mail Adventskalender

Nutze ein Pop-up-Fenster, das erscheint, wenn Website-Besucher die Seite verlassen wollen (Exit-Intent). Stelle dein Pop-up so ein, dass es genau dann auftaucht und die Besucher zur Anmeldung für deinen E-Mail-Adventskalender einlädt. 📌Dies ist eine effektive Möglichkeit, die Aufmerksamkeit der Besucher zu gewinnen und sie zum Mitmachen zu animieren.

24 Ideen für deinen Newsletter-Adventskalender mit Activecampaign oder CleverReach

In den kommenden Absätzen findest du exakt 24 Vorschläge für die Türchen deines Newsletter-Adventskalenders.

Besonders empfehlenswert sind folgende Trends für dieses Jahr:

  1. Buch- & Podcastempfehlungen: Teile inspirierende Bücher und Podcasts, die deine Zielgruppe interessieren könnten.
  2. Produktempfehlungen oder Kooperationskurse: Biete Empfehlungen zu Produkten oder Kursen von Kooperationspartnern und nutze Affiliate-Möglichkeiten.
  3. Audiodateien: Erstelle auditive Inhalte, die sich besonders für eine agile Zielgruppe eignen – nicht jeder schaut gerne Videos.
  4. Nikolausfeier via Zoom: Lade am 6. Dezember zu einer digitalen Nikolausfeier ein, mit Breakout-Rooms für ein Netzwerkevent.
  5. Co-Working: Biete gemeinsame Arbeitszeiten via Zoom an, bei denen Teilnehmer an einem bestimmten Thema arbeiten.
  6. Charity-Aktionen: Führe eine Wohltätigkeitsaktion durch, bei der ein Teil der Einnahmen an eine gemeinnützige Organisation gespendet wird.

 

Extra Tipp bei Produktverkäufen im Newsletter Adventskalender

Achte darauf, dass du zu Beginn eher günstigere Produkte bewirbst, da deine Zielgruppe zu Beginn „kalt“ sein könnte und sich von teureren Produkten abgeschreckt fühlen. Die Reihenfolge der Ideen dient lediglich als Inspiration; du kannst den Inhalt deines Newsletter-Adventskalenders ganz individuell gestalten. Fühle dich frei, hier sind dir wirklich keine Grenzen gesetzt.

Tag Ideen für den E-Mail-Adventskalender
1 Rezepte von Lieblingsplätzchen und sonstigen Leckereien 🍪🍩
2 Erstelle deine persönliche Weihnachtsplaylist auf Spotify oder teile deine persönlichen Lieblingssongs 🎶🎄
3 Platziere eines deiner Produkte zum Verkauf mit einem weihnachtlichen Rabatt 🛍️🎄
4 Stelle hilfreiche Tools vor, die sowohl dein Business als auch deine Kunden voranbringen (nutze Affiliate Links) 🛠️💼
5 Lade zum Jahresrückblick ein. Erstelle ein kostenfreies PDF als Geschenk mit wichtigen Fragen zur Reflexion & zum Journaling 📝✨
6 Zum Nikolaus lade zu einer spontanen virtuellen Weihnachtsfeier ein – mit Tee und selbstgebackenen Plätzchen ☕🎅
7 Zeige häufige Fehler auf und wie sie vermieden werden können 🔍❌
8 Bewerbe Bücher oder andere Produkte über Affiliate Links z.B. Amazon 📚📦
9 Erzähle eine persönliche Geschichte, ein Learning über dich oder/und dein Unternehmen 📖📌
10 Platziere eines deiner Produkte zum Verkauf mit einem weihnachtlichen Rabatt und Gutscheincode 🎁🎉
11 Erstelle einen Leitfaden, eine Anleitung oder eine Vorlage 📋🗂️
12 Gewinnspiel: Motiviere deine Leser, für ein kostenloses Feedback oder Gespräch 🎲🗣️
13 Teile deine Tipps gegen Weihnachtsstress 🎄😌
14 Video – Stelle eine Übung, eine Meditation, ein Workout vor. 🎥🧘‍♀️
15 Stelle ein kostenfreies PDF mit relevanten Statistiken, Analysen oder Auswertungen zur Verfügung 📊📈
16 Empfehle einen Podcast, Artikel oder Kollegen mit Mehrwert für deine Zielgruppe 🎙️📖
17 Platziere eines deiner Produkte zum Verkauf mit einem weihnachtlichen Rabatt 🎁🎉
18 Gib einen Einblick in deinen Arbeitsalltag, einen Blick hinter die Kulissen inklusive dem Team (mit Bild) – CTA: Einladung zum kostenfreien Gespräch 👀👥
19 Audiodatei – Meditation, Learning, Aufgabe inkl. der Aufforderung dir das Ergebnis zuzuschicken 🔊🧘
20 Tue etwas Gutes – Rufe zu einer Spendenaktion auf oder spende einen Teil deiner Einnahmen an eine besondere Organisation 🤗🎁
21 Platziere ein Produkt oder ein Bundle, dass es so sonst nicht zu kaufen gibt. 🎁🎀
22 Teile deine Last-Minute Geschenkideen 🎁🎄
23 Stelle ein kleines Rätsel oder eine Quizfrage und belohne die richtigen Antworten mit einem kleinen Preis oder einem Rabattcode 🕵️‍♂️🏆
24 Variante 1: Bedanke dich bei deinen Lesern für das gemeinsam Erreichte. Stelle deine persönliche Weihnachtstradition vor und frage, welchen Brauch es bei deinen Lesern gibt. 🎄🎁
Variante 2: Lade hier zu einem spontanen virtuellen Weihnachtsmeeting ein 🎉🎅
Variante 3: Produktplatzierung mit einem großen Weihnachtsrabatt (z.B. 50% oder mehr) 🎁🛍️
Variante 4: Zeige die Ergebnisse der Rätsel, stelle die Gewinner vor, teile das Spendenergebnis. 🏆🤝

 

Diese Technik benötigst du für deinen erfolgreichen Newsletter-Adventskalender

Um deinen E-Mail-Adventskalender erfolgreich umzusetzen, benötigst du ein effektives E-Mail-Marketing-Tool. Ohne dieses Tool läuft nichts, das ist klar, oder?

Folgende Tools kann ich empfehlen:

  • ActiveCampaign: Dieses Tool bietet viele großartige Funktionen und wird in 2022 auch Server in der EU haben (derzeit sind die Server in den USA platziert) oder
  • CleverReach: Ein deutscher Anbieter, der solide Leistungen bietet, jedoch nicht so viele Funktionen und Möglichkeiten wie ActiveCampaign.
  • Um eine Landingpage zu erstellen, kannst du beispielsweise WordPress mit dem Divi-Theme von WordPress oder Leadpages nutzen.

🙋🏼‍♀️ Wenn du bereits überzeugt bist und einen digitalen Adventskalender für deine Kunden einrichten möchtest und neue Kontakte gewinnen möchtest, dann schau hier vorbei und lasse ihn für dich einrichten.

Plane deinen E-Mail-Adventskalender frühzeitig

Ein weiterer entscheidender Faktor ist die Zeit. Es ist ratsam, bereits jetzt mit der Ideensammlung zu beginnen, um Ende November nicht in Zeitnot zu geraten. Die Zeit vergeht wie im Flug. Gerade noch lagst du am Strand und schon fängt es an zu schneien 😉.

Spätestens im Oktober, besser noch im September, solltest du mit der Erstellung deines digitalen Adventskalenders beginnen:

#1 Strukturiere deine Inhalte in eine strategische Reihenfolge – dafür bieten sich Projektmanagement Tools wie Trello, Asana oder ein einfaches Google Doc an.

#2 Erstelle eine Landingpage mit einem Anmeldeformular, das mit deinem E-Mail-Marketing-Anbieter (am besten in CleverReach oder Activecampaign) verknüpft ist.

#3 Teste unbedingt das Double Opt-in-Verfahren (um eine 100%ige EU-DSGVO-Konformität sicherzustellen).

#4 Richte die Automatisierung in Cleverreach oder Activecampaign ein

#5 Schreibe deine E-Mails/Newsletter und füge sie direkt in die Automatisierung ein.

#6 Beginne bereits Anfang/Mitte November mit der Werbung für deinen digitalen E-Mail-Adventskalender 🎄.

#7 Platziere deinen E-Mail-Adventskalender wirklich überall – auf Social Media, deiner Website, im Blog, als Pop-up und nutze weitere Inspirationsquellen am Anfang dieses Artikels.

Extra Tipp für erhöhte Öffnungsraten

Verwende festliche Überschriften für die Artikel in deinen täglichen Newslettern. Auch die Betreffzeile deiner E-Mails sollte einen Bezug zu Weihnachten haben. 👋Weihnachtliche Begriffe erhöhen die Öffnungsraten erheblich!

Setze für deine Newsletter weihnachtliche Farben ein! Schneeflocken ❄️, Weihnachtsbäume 🎄, Weihnachtskugeln und andere weihnachtliche Motive ☃️ eignen sich hervorragend für deine E-Mails. Zeige weihnachtliche Stimmung und sei ruhig auch ein wenig kitschig – wenn es passt! Wenn du technische Unterstützung für die Umsetzung deines Adventskalenders benötigst:

Falls dir ein E-Mail-Adventskalender trotz all meiner Ideen und Vorschläge zu viel ist und du denkst, dass du das allein nicht schaffst, dann hol dir mein persönliches Adventskalender-Paket: Strategie und Einrichtung – und innerhalb von 24 Stunden ist dein digitaler Adventskalender startklar. 👋

Lass dich von mir unterstützen und buche dein Paket zur Einrichtung des Adventskalenders.

Dieser Beitrag wurde mit Divi von Elegant Themes* erstellt. Unsere Newsletter Kontakte verwalten wir in ActiveCampaign*.

Hey du!

Ich bin Maria von FUNNELProjects. Wir unterstützen dich bei der Erstellung von konvertierenden Funnels, umsatzstarkem E-Mail-Marketing und effektiven Kundengewinnungsstrategien. 👉🏻Hier erfährst du mehr über uns.

📌 Du suchst Unterstützung beim Aufbau deines E-Mail Adventskalenders?

Hier bist du richtig, wenn du für dieses Jahr einen Newsletter-Adventskalender geplant hast und noch Unterstützung bei der technischen Einrichtung oder der Planung benötigst.

100% Weiterempfehlung

Kundenbewertungen & Erfahrungen zu Launchmanagerin - Maria Pabst. Mehr Infos anzeigen.

KATEGORIEN

📌 Fülle deine E-Mail Liste in der 🎄 Vorweihnachtszeit mit neuen Leads 

Ich bin Maria, die Gründerin von FUNNELProjects und wir unterstützen dich und dein Business beim nachhaltigen (Umsatz-) Wachstum.

Du suchst nach Unterstützung für deinen Newsletter Adventskalender in 2023? Dann bist du hier genau richtig!

Du möchtest deinen E-Mail Adventskalender lieber selbst einrichten? 

Du möchtest deine E-Mail Liste zum Jahresende noch einmal mit qualitativ hochwertigen Leads füllen oder dich einfach bei bestehenden Kunden für ihre Treue bedanken

Das geht auch ohne, dass du einen Freelancer beauftragst. 

Mach es einfach selbst!

Hol dir hier dein Adventskalender-Paket „24 Clicks to Christmas“

Und erhalte alles was du brauchst um sofort mit deinem Newsletter Adventskalender in Activecampaign durchzustarten.

Mehr zu E-Mail Marketing,  Funnelaufbau  & Onlinemarketing

Dein Launch droht zu floppen? So rettest du deinen Launch-Erfolg in letzter Minute

Deshalb scheitern so viele an automatisierten Funnels

Stell dir vor: Dein Online-Business läuft wie ein gut geöltes Uhrwerk. Deine digitalen Produkte und 1:1 Coachings verkaufen sich quasi von selbst, Tag und Nacht, ohne dass du ständig am Bildschirm kleben musst. Das ist der Traum, den ein Evergreen Funnel verspricht –...

mehr lesen
Deadlinefunnel vs. Countdown Hero

Deadlinefunnel vs. Countdown Hero

Du hast sicher schon von Deadline Funnel gehört – ein beliebtes Tool, das schon lange im Markt ist, von vielen genutzt und empfohlen wird. Aber, und das ist ein großes Aber, es hat seinen Preis. Da fragt man sich doch: Gibt es vielleicht eine Deadline Funnel...

mehr lesen
error: Alert: Content selection is disabled!!